?

Log in

Previous 10

Oct. 12th, 2010

nosebleed

Here is what I hate

My good friend David is partially responsible for my – admittedly pretty late – awakening to the full disastrous dimension of the global problem that is plastic. Especially, and more than anything, DISPOSABLE plastic items, which are intended to be used ONCE, and then left to rot never ever go away.

My struggle to avoid plastic packaging has only just begun, and already one of the bigger problems is evident: Most organic produce is – for whatever totally stupid and fucked up reason – wrapped in plastic, portioned in plastic bags, plastic nets, or at the very least labelled with plastic stickers.
This is not only wasteful but actually completely absurd and cynical on top of it. So that means, if I decide to buy organic groceries at the grocery store closest to me, I am forced to buy plastic. Or, if I decide to avoid plastic, I am forced to buy non-organic produce.

Insane.

I am not on a crusade against plastic in general, even though I do believe plastic production with the use of petroleum should be banned rather sooner than later, but I am not going to throw out my vacuum or my computer or my fridge any time soon, just to get rid of plastic.
What is far bigger a problem than those items though, is the ever-present packaging. I have developed a deep hatred for unnecessary packaging, as it is good for absolutely nothing but selling a product that nobody would buy otherwise, because it is overpriced DUE TO the packaging and advertising costs it causes. Huh?!

I swear, sometimes I think there is absolutely no way around eventually moving into some sort of eco hippie commune. Because our wonderful modern society is a lie. And a joke. Albeit a rather sad one. It obviously does not function properly,  and it is gnawing on itself, blind and intoxicated by the mountains of useless trash that will eventually suffocate it.

Oct. 2nd, 2010

smirk

Zwanni rockt in Victoria

So, mal wieder ein kleines Update, weil’s so lange keins mehr gab. :)

Meine neue Arbeitsstelle ist super, ich fühle mich wohl und hab auch schon ordentlich Klamotten verkauft.
Heute kam ein deutsches Urlauberpaar in den Laden, die sehr glücklich waren, in ihrer Muttersprache beraten zu werden. Ich denke nicht, daß sie andernfalls überhaupt etwas gekauft hätten.

Ich habe ein wuuuunderschönes neues Kleid und ein braunes Bolerojäckchen, einfach zauberhaft. Bei Gelegenheit gibt’s auch Bilder.
Dieses Kleid wollten heute mindestens 3 Kunden unbedingt auch anprobieren, weil ich es während der Arbeit trug.

Unser Haus ist super gemütlich, wir genießen es beide sehr, hier zu wohnen. Leider hat Chase immer noch keinen Job, was ziemlich ärgerlich ist und auch merklich an seiner Stimmung frißt. Ich hoffe mal, daß sich da bald etwas ergibt, sonst wird uns die Kohle knapp und außerdem wird Chase sonst grantig und gelangweilt. ;)

Hmmm, was gibt es sonst noch zu berichten … ach ja, Bubble Tea! Ich liebe dieses Zeug! Ich habe es nun ein paarmal bei asiatischen Bubble Tea-Läden gekauft und daraufhin mal zu Hause probiert. Das geht ganz einfach, es ist halt bloß ein etwas anderes Trinkgefühl mit den kleineren Sagoperlen, die man so im Handel bekommt. Aber leckerfein, genau mein Ding! Werde ich heute Abend sicherlich nochmal machen.

Das wär’s erstmal von mir. Bis auf weiteres. :)

Sep. 1st, 2010

eye

Byebye Nidhöggr

Climbin’ up ol’ Yggdrasil.
I like the fresh air up here.

Aug. 11th, 2010

eye

Gesocks

Gibt so'n paar Sachen, die ich mal voll nicht abkann. Das kann mich richtig, richtig sauer machen, so dass ich handgreiflich werden könnte.

a) Sinnlose Grausamkeit.

Leute, die Tiere quälen, egal wie klein oder wie groß, egal aus welchem Grund.
Am allerschlimmsten sind die, die Tiere quälen und töten, die ihnen nichtmal was tun. Auch ich erschlage Stechmücken, aber das aus gutem Grund. Ich erschlage ebenso Motten, weil sie mir in das Mehl gehen, Eier legen und mein Mehl ungenießbar machen.
Tiere, die mir oder meinen Lebensmitteln/Kleidungsstücken etc. nichts tun, lasse ich auch in Ruhe oder vertreibe sie im Zweifelsfall.

Das ist also ein absolutes rotes Tuch für mich, solche Leute gehören richtig schlimm zusammengeschlagen, jedesmal wenn sie irgendwem die Beinchen ausreißen oder anderweitig verkrüppeln, daran ihren Spaß haben und schlimmstenfalls noch damit angeben.
Dafür habe ich KEINE TOLERANZ.

Menschen, die dies im Erwachsenenalter tun, haben ernsthafte emotionale Entwicklungsprobleme und können für mich nicht als vollwertiges Mitglied der Gruppe Erwachsener gelten. Wer dies tut, verdient keinen Respekt von mir und kann absolut nichts von mir erwarten außer meiner tiefsten ethischen Abneigung.


b) Doppelmoral und Verlogenheit

Von anderen was erwarten, das man ihnen selbst nicht zurückgeben kann oder will.
Verschiedene Standards auf sich anwenden als auf andere. Jemanden schlecht behandeln, weil man ihn/sie/es gering schätzt, ohne dass dieses Lebewesen einem je etwas angetan hätte.

Wer das tut ohne einzusehen, dass es falsch ist, ist ein armseliger Wurm mit einer Persönlichkeitsstörung und gehört offen und ehrlich kritisiert. Wer diesem Verhalten zuspielt, macht sich mitschuldig.


c) Bildungsverweigerung

Wer nicht wissen will, sollte an seinem eigenen Unwissen zugrundegehen. Nicht Dummheit, sondern Lernfaulheit und -unwille sollte körperliche Schmerzen verursachen, dann ging es mir schon ein bisschen besser in der Welt.
Am allerschlimmsten in diesem Zusammenhang sind Leute, die mit Halbwissen hausieren gehen. Sagt, dass ihr nicht alles wisst, oder sagt nichts.


d) Übermäßige Unhöflichkeit und mangelnder Benimm

Wer jedes andere Wesen herablassend behandelt, kann nicht erwarten, aus irgendeiner Richtung Respekt zu erfahren.
Wer zu seinen Mitmenschen unprovoziert unfreundlich ist, arbeitet aktiv an der Verschlechterung der Gesellschaft und der Zersetzung menschlicher Ethik.


Wer sich dieser vier Sünden schuldig macht, kommt nach seinem Ableben sofort in die dunkelste scheiß Naglfar-Werkstatt in Hel!! ;)
Aber im Ernst, da flipp ich aus, bei sowas.
Reißt euch doch mal zusammen und werdet eurem Ruf als evolutionäre Höhenflieger gerecht!

Aug. 7th, 2010

eye

Neuigkeiten

Es ist ja meistens so - wenn es einem gut geht, redet man nicht unbedingt darüber. Darauf ist es wohl zurückzuführen, dass ich in letzter Zeit praktisch keine Einträge gemacht habe.
Meine Mutter sagt immer, wenn das Kind sich nicht meldet, geht es ihm gut. ;)

Aber vielleicht ist es trotzdem Zeit für ein kleines Update.
Ende diesen Monats werden Chase und ich nach Victoria ziehen. Dafür läuft jetzt momentan die Planung an. Ich muss sagen, dass ich mich wirklich sehr freue und gespannt bin auf diese Neuerung, und ich freue mich auch enorm darauf, wieder nur mit einem weiteren Menschen zusammenzuwohnen.
Größtenteils strengt mich die Situation, mit mehreren Leuten zu leben, eher an, kostet einfach unnötig Energie.
Ich bin gespannt darauf, wie das alleine mit Chase laufen wird.

Victoria ist, soweit ich das nach meinem einen Besuch beurteilen kann, eine interessante und für Westküstenverhältnisse hübsche Stadt. Mal sehen, was für Möglichkeiten der Entfaltung sie mir bieten wird.

Ich gehe aber mit einem lachenden und einem weinenden Auge, denn ich habe Squamish wirklich liebgewonnen. Ich genieße die Kleinstadtatmosphäre, ich mag es, die Leute auf der Straße zu grüßen und teils beim Namen zu kennen, ich mag die frische Luft und die viele Natur.
Aber ich werde die Stadt schon positiv für mich nutzen.

Letztlich ist es eine recht tröstliche Einstellung, diese nicht ganz so idealen Lebenssituationen und Orte als Stationen zu sehen.
Bis man an dem Punkt ist an dem man sagt, hier will ich unbedingt bleiben, hier ist alles einfach nur toll. Dann kann man sich für einen ungewissen Zeitraum niederlassen. Aber ich habe mich in letzter Zeit verstärkt mit dem Gedanken angefreundet, für ein Weilchen herumzunomadieren. Das hat was für sich. Auf diese Weise regen mich die Mißstände in meinem Haus nicht so arg auf, man weiß ja, es geht vorüber.
Aber ich will mir nichts vormachen. Ich bin schon auch ein Mensch, dem vieles schnell auf den Sack geht.
Ich hasse einfach bestimmte Verhaltensweisen und Einstellungen so sehr, dass ich sie in meinem direkten Umfeld auf längere Sicht absolut nicht tolerieren kann.
Allem voran ist das mangelnder Respekt vor Werten (sowohl in materieller als auch in ideeller Hinsicht) und übermäßige Ungeduld und daraus resultierende unverzeihliche Schludrigkeit. HASS!

Zusammenfassend kann ich sagen, dass es mir gut geht.
Ich hoffe, dass ihr von euch dasselbe sagen könnt.

Jul. 31st, 2010

eye

(no subject)

Punkrock at our houses, work at 6 the next day.
Life it sweet right now.
I will hate it soon enough - tomorrow morning. ;) Welcome hangover.

Jun. 19th, 2010

eye

Vinland

Hey, yeah I'm still alive, just to let you guys know.
I went to Washington with Joey to pick up my work permit at the border on my way back into Canada, and a week later I had a job (yay).
I work in a small café now, nothing special, but I'm glad I found something so quickly, and now I can learn and get used to working in Canada.
Hm, what else? Tomorrow the household + Joey is going on a trip to Victoria, and I'm actually really excited about it.

I really cannot think of anything else that's relevant right now, I am generally in a good place and I feel very much at home here.
That's all. :)

Apr. 27th, 2010

eye

Upcoming Demo!

I recorded 6 tracks for a demo tape, which I intend to release by the end of this summer.

I am happy with the results, it is a very simple and straight forward live recording, which Chase thankfully helped me with.
All of the songs are relatively old, but they are some of my all time faves.

Naturally, I created a myspace page and uploaded three of the songs for you guys to have a listen and tell me what you think!
Go there and check it out!

As soon as I have created a logo and artwork etc., everything will be updated and improved, but this is it for now:

http://www.myspace.com/swasongs

Opinions, please!

Apr. 13th, 2010

eye

Neumond

So, neuer Mond, neuer Zyklus.
Hoffentlich trudelt auch diese blöde Arbeitsgenehmigung bald mal ein.

Gestern war ich im Wald und habe nach essbaren Pflanzen gesucht. Leider habe ich auf diese Weise eine ganze Menge Müll gefunden, was mich enorm wütend und traurig gemacht hat.
Ich genieße diese Landschaft hier so sehr, und es gibt hier so viel Platz für alle. Warum können die Menschen ihren Dreck nicht bei sich behalten und vernünftig damit umgehen?
Dieses Pack gehört geschlachtet und an den Wald verfüttert.

Ich möchte gerne eine Müllsammelaktion starten, was ich auch definitiv privat und im kleinen Rahmen tun werde. Doch was ist mit den Herden, Mikrowellen, Matrazen, Plastikplanen, Metallstangen und Autos? Ja, in der Tat Autos, und zwar uralte um die der junde Wald schon wieder herumgewachsen ist. Außerdem Betonplatten, Asphalt (!?), Spielzeuge, Kleidung, Besteck ... Massen an Müll.
Sehr deprimierend alles in allem.

Man weiß gar nicht, wo man anfangen soll. Aber demnächst mache ich mich mal mit einem Müllsack auf den Weg ... =/
Tags: ,

Feb. 25th, 2010

eye

School's out for ever!

I got my diploma certificate tonight.
I got a "gut" (=2 =B).
When I went to pick it up tonight (everyone else will receive it tomorrow when I'm on a plane to Vancouver), the headmaster saw me and asked me if I knew what my problem was. I said, No, I didn't. SO he asked me, Would you like to know? I said, Of course I would!
He answered, that what had caused the "bad" grade was that I hadn't listened to his advice concerning my concept.
He had told me that he didn't like the concept of a Fachwerk house with hi-tech insulation that makes it a super energy-efficient environmentally friendly house (passive house), but at the same time a true Fachwerk building, but instead he wanted a regular passive house with sort of a Fachwerk facade, what he wanted was fauxwerk.
So of course I did not do that because it wasn't my concept to do that, but it was important to me to have actual Fachwerk, a wooden skeleton that statically carries the structure, and not just a facade.
That's what's new, that's what's interesting.
You can always put fake Fachwerk on any house, that's not an art at all, it's just a lifeless and style-less skin. That's exactly what real Fachwerk enthusiasts don't want. >:(

Apart from that, we had been reassured over and over again (because we all asked repeatedly - I remember Meike really pinned him down on that one day) that our company/product concept would not be judged at all, because we are graphic designers, not product designers, or, in my case, architects. His words were "You can also advertise a pile of shit if you want, if you advertise it well."
What was supposed to be judged was ONLY the corporate design, the graphic design part of it.
So that wasn't true apparently.

I can't believe he actually put that forth as a reason for why I "only" have a "gut".
I think that the grade itself is totally deserved, because I did an absolutely minimal job, so had he told me that it just wasn't enough material, that it was because I didn't have any giveaways or any Keynote/Powerpoint fancy shit, or if it had been because I didn't build or show a model of the house I was advertising, I would have been completely happy with it, because it would have been just.

But this way I am actually a little pissed, because he criticized something he had initially assured us wasn't going to be judged.
But that is how retarded that guy is. It is just so typical.
I am so glad this crap is finally fucking over.

Previous 10